Samstag, 10. August 2013

Tag 8 - Cadanchu

Bin heute im Wintersportort Cadanchu eingetroffen und werde hier morgen einen 0-Tag verbringen. Morgen habe ich also frei vom laufen und werde mich schön gemütlich regenerieren.

Was bisher geschah:

Die letzten Tage bis Donnerstag bin ich mit Jon unterwegs gewesen, ein zufälliger Weggefährte der aber wegen Knieproblemen aufgeben musste.

Highlight war Pic d'Orhy, der erste Berg über 2000m. Anstrengender Aufstieg mit stellenweiser hakeliger kraxelei aufgrund von viel Schlamm auf den Pfaden. Es waren immer wieder kurze Stopps notwendig um die Schuhsohlen zu entmoddern um wieder guten Halt auf Fels zu haben.

Das Wetter war bis auf gestern überwiegend schlecht, meistens hingen dichte Wolken in den Bergen und wir verbrachten viel Zeit mit wenig Sicht und feuchter, kalter Luft. Zeitweise war alles Nass oder klamm, daher nutze ich die Pause auch zum waschen und trocken meiner Sachen.

Navigation war häufiger schwierig, da schlechtes Wetter mit dichten Wolken die Sicht blockierten. 20m Sichtweite war keine Seltenheit, GPS kam häufig zum Einsatz.

Das Baskenland ist insgesamt sehr schön aber sehr verwirrend, viele Pfade, Feldwege und Möglichkeiten sich zu verfransen.

Nächste Meldung vermutlich in einer Woche :-)

Keine Kommentare: