Montag, 30. Juni 2008

Ranger Maps und Explorer Maps

Nach den letzten Erfahrungen ist es besser sich auf verschiedene Karten zu verlassen. Beim letzten mal habe ich in erster Linie die Topographischen Karten von MapSource verwendet, welche ich auch auf meinem Garmin GPSMAP 76Csx gespeichert habe.

Nach vielen guten Berichten über die Karten von "Ordnance Survey" habe ich fix bei Amazon von der betreffenden Region zwei Karten, einmal Cape Wrath und Durness in 1:50.000 und einmal Loch Assynt als Explorer Map in 1:25.000 bestellt. Ich bin sehr gespannt auf die Qualität der Karten.

Wenn der Maßstab 1:50.000 reicht, würde ich davon noch zwei weitere Karten für die Planung kaufen. Mitnehmen würde ich die Karten nur Auszugsweise - auf Folie kopierte Ausschnitte. Die wichtigsten Punkte werde ich wieder in meinen GPS-Empfänger übertragen.

Ansonsten habe ich noch einmal den Dienst von "anquet.co.uk" in Augenschein genommen. Die Qualität der Karten scheint sehr gut zu sein, nur mit 100 GBP für die Karten der Northwestern Highlands in 1:25.000 recht kostspielig. Eventuell aber noch einmal einen Gedanken wert. Auf der Webseite lässt sich Demomaterial herunterladen und dieses wirkt vielversprechend.

Sonntag, 29. Juni 2008

Klima im September/Oktober

Da meine Tour Ende September stattfindet, plane ich gerade meine Ausrüstung für die Tour. Im September an der feuchtere Westküste muss ich mit Temperaturen zwischen 5 und 15 °C rechnen. Frost ist eher unwahrscheinlich. Das macht die Ausrüstung schonmal deutlich leichter als im März.
Beim Schlafsack werde ich wahrscheinlich wieder auf den Carinthia Defence IV zum Einsatz.

Wind ist gerade an der Westküste immer reichlich vorhanden. In den Northwestern Highlands werden an rund 30 Tagen im Jahr Windstärken in den "Gale Winds" gemessen (63-89 kmh konstante Windgeschwindigkeit). Das ist nach den Erfahrungen der letzten Tour auch wieder ein Thema.

Mit Niederschlag muss ich an der Westküste im Grunde genommen Täglich rechnen. Laut Wetterstatistik regnet es im September an 20 von 30 Tagen (Niederschlag > 1mm).

Mittlerweile ist auch ein toller Sommerschlafsack "Snugpack Softie Elite 1" verfügbar. Dieser wird aber schon zu kühl sein, aber eventuell mit Fleece-Inlay nutzbar sein, werde ich nochmal prüfen. Dieser Schlafsack wiegt nur rund 1000g und hat auch gleich ein Moskitonetz integriert. Ich werde den Schlafsack nochmal in einem separaten Artikel beschreiben.

Die Flüge sind gebucht und der Tourzeitraum steht auch fest. Die Tour wird jetzt im September von ca. 18.09 bis 28.09 stattfinden. Je nachdem welche Abstecher ich unterwegs noch vornehmen werde beträgt die "Outdoorzeit" 7-11 Tage. Freude =)

Freitag, 27. Juni 2008

Planungen für die Herbst-Tour begonnen

Es kann wieder los gehen. Termin steht fest. Urlaub ist eingereicht. Flug (so gut wie) gebucht.

Am 17. September gehts los und am 03. Oktober gehts zurück. Geplant ist dieses mal eine Tour an die Nordspitze Schottlands, zu "Cape Wrath". Dieses mal wird die Tour etwas länger, nach den rund 4 vollen Tagen der letzten Tour wird diese Tour nach dem jetzigen Planungsstand 7 bis 10 Tage in Anspruch nehmen.

Details später.